Erwachsenenbildung im Dekanat Erlangen

 


Hier erreichen Sie uns:

 

BildungEvangelisch
Villa an der Schwabach
Hindenburgstr. 46a
91054 Erlangen

 

Tel: 09131 20012/20013
Fax: 09131 204562
Mail:bildung.evangelisch-er@elkb.de

 

Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch
15.00 – 18.00 Uhr

Die Integration Europas und die Kirchen

Ein Lern- und Leseprogramm im Internet
Ein Beitrag zur europäischen Bildungsarbeit

Am Anfang stand eine schlichte Idee: Verschiedene Zugänge zu Europa auf einer Homepage zusammen zu führen und dabei die Homepage als Instrument im Internet zu nutzen, um aus dem Basiswissen, das in den verschiedenen Zugänge zugrunde gelegt ist, im Laufe der Zeit ein wachsendes Wissensbuch zu machen, das mit den Entwicklungen Europas und durch Expertenwissen wächst. Die entsprechende Literatur und Verlinkung soll dabei neu und aktualisiert fortgeführt werden. Dies soll nicht in einem offenen, für alle zugänglichen System sich vollziehen, sondern durch Experten nach Rücksprache und Auswahl fortgesetzt werden. Der Focus dabei sollte auf der inneren Entwicklung Europas zum einen und auf der Bedeutung der Kirchen für diese Entwicklung liegen.

  1. Für diese Aufgabe brauchte es zunächst das Basiswissen.
    Grundbestandteile des Basiswissens kamen aus der Arbeit von Hans Jürgen Luibl, der zugleich Projektleiter ist. Zu diesem Basiswissen fanden sich unterschiedliche Elemente zusammen. In erster Linie waren es Lexika-Artikel zu Europa, mit denen die Systematik aufgebaut wurde, dazu kam Literatur aus der Arbeit von Hans Jürgen Luibl.
    In einem zweiten Schritt, der sehr aufwändig war und die personellen Ressourcen (wissenschaftliche und technische Hilfskraft), wie sie im Antrag benannt wurden, sprengte (unbezahlte Zusatzarbeit war nötig), gehörte die Recherche von Artikeln, gerade aus der Anfangszeit der Europa-Diskussion in den Kirchen in den 50-er und 60-er Jahren. Etliche der wichtigen Artikel gab und gibt es nur in Archiven, sind Zufallsentdeckungen, nur dem Titel nach bekannt oder kleine Broschüren, die nur schwer sich (wieder-)finden lassen. Hier sind im Internet Dokumente zugänglich gemacht worden, die entweder bisher unbekannt oder höchstens dem Titel nach aus der Literatur bekannt waren.
    Die nächste Schwierigkeit war und ist, diese alten Texte, teilweise maschinen geschriebene Dokumente, zu scannen ohne sie zu beschädigen und lesbare Textbausteinen daraus zu entwickeln.
     
  2. Ausdifferenzierung
    Über das Basiswissen hinaus sollten und sollen Experten gewonnen werden, die jeweils ihr Wissen in einen kleinen Artikel bringen und mit den entsprechenden Quellen im Internet verlinken. Dieser Schritt ist bereits der Über-Schritt vom Basiswissen zu einer Ausdifferenzierung der Homepage.
     
  3. Homepage
    Parallel zu den inhaltlichen Fragen und Konzepten musste eine Homepage entwickelt werden, die zum einen schlicht ansprechend und übersichtlich ist, zum anderen den Erfordernissen des Projekts entsprechend aufgebaut sein muss. Dafür wurde ein junger Fachmann gefunden, der mit viel Liebe und für wenig Geld diese Arbeit übernommen hat.
     

Am Ende steht eine Homepage, die schlicht ein Anfang ist, Europawissen mit dem Focus der inneren Entwicklung Europas (Europa-Idee) und dem Beitrag der Kirchen zur Integration Europas internetfähig zu. Dank dem Kulturfonds ist eine Basis entstanden, auf der und mit der diese Wissenskonzeption weiter entwickelt werden kann – und dies könnte parallel zur Integration Europas wachsen.

Die Arbeit ist getan. Jetzt kann sie beginnen.

Erlangen im Sommer 2012
Dr. Hans Jürgen Luibl

 

Facebook icon

Programm

 

Programmheft September 2018 - März 2019 Hier können Sie unser aktuelles Programmheft herunterladen:

 


 

Bildung Evangelisch wurde zertifiziert durch proCum Cert