Erwachsenenbildung im Dekanat Erlangen

 


Hier erreichen Sie uns:

 

BildungEvangelisch
Villa an der Schwabach
Hindenburgstr. 46a
91054 Erlangen

 

Tel: 09131 20012/20013
Fax: 09131 204562
E-Mail:bildung.evangelisch-er@elkb.de

 

Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 – 18.00 Uhr

Do 01.03.18 - Di 15.05.18
Religion zwischen Distanz und Faszination

Ausstellung zu (a-)religiösen Phänomenen mit Begleitprogramm

Säkularisierung und Fundamentalismus, Tradition und spiritueller Aufbruch - eine Vielfalt von weltanschaulich-religiösen Angeboten fordert uns zur Orientierung heraus. Welche Tendenzen sind in unserer gegenwärtigen Religionskultur zu beobachten? Welches Spannungsfeld zwischen Pluralismus und Individualismus tut sich dabei auf? Was gilt als verbindlich? Die Ausstellung wurde erarbeitet von BildungEvangelisch in Zusammenarbeit mit den Beuaftragten für religiöse Strömungen und Weltanschauungsfragen der ev.-luth. Kirche Bayern sowie dem Evangelischen Bund Bayern.
Öffnungszeiten: jeden Mi von 09.00-17.00 Uhr und nach Absprache
Villa an der Schwabach, Hindenburgstr. 46 a, 91054 Erlangen
Leitung Anne-Lore Mauer | Besuch kostenlos


ab Di 13.03.18 Ausstellungsführung
Was glauben Sie eigentlich? Hat Ihre Religion einen moralischen Anspruch an Sie? Glauben Sie an etwas Unverrückbares? Oder etwas verrücktes?
Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit Möglichkeit zurAuseinandersetzung (je 90 min):
Di 13.03.18, 12.00 Uhr
Do 12.04.18, 17.30 Uhr
Mi 25.04.18, 12.00 Uhr
Di 15.05.18, 17.30 Uhr

Führungen für Gruppen (Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen) sind auf Anfrage gerne möglich!
Villa an der Schwabach, Hindenburgstr. 46 a, 91054 Erlangen
Leitung Anne-Lore Mauer
Führungen nach Selbsteinschätzung (2-5 Euro pro Person)

Do 19.04.18, Do 26.04.18, Mi 02.05.18
jeweils 19.00 Uhr

Die Wiederentdeckung Gottes
Drei Abende anlässlich einer überraschenden Entwicklung Verwundert mag man sich die Augen reiben: Nachdem seit der Aufklärung, also in den letzten 250 Jahren, Gott aus der Welt,der Gesellschaft und dem Denken vertrieben wurden, wird er nun gesucht. Religion sei gesellschaftlich wichtig - so kann man es beim Vordenker der modernen Gesellschaft, Jürgen Habermas, lesen. Und so manche Philosophen entdecken Gott neu, weil erst mit Gott die Vernunft zu sich kommt. Die Vernunft, einsamgeworden in einer komplexen Welt, sucht, was sie verloren hat.Dem nachzugehen, dienen die drei Abende.
Villa an der Schwabach, Hindenburgstr. 46 a, 91054 Erlangen
Referent Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl
25 Euro incl. Material und Getränke | Anmeldung erforderlich


 

Facebook icon

Programm

 

Programmheft März 2018 - August 2018 Hier können Sie unser aktuelles Programmheft herunterladen:

 


 

Bildung Evangelisch wurde zertifiziert durch proCum Cert