Erwachsenenbildung im Dekanat Erlangen

 


Hier erreichen Sie uns:

 

BildungEvangelisch
Villa an der Schwabach
Hindenburgstr. 46a
91054 Erlangen

 

Tel: 09131 20012/20013
Fax: 09131 204562
Mail:bildung.evangelisch-er@elkb.de

 

Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch
15.00 – 18.00 Uhr
sonnenblume

Mo 25.06.18 - Di 26.06.18
Mythos Bayern – Wald, Gebirg und Königstraum
Landesausstellung 2018 – Partnachklamm – Schloß Linderhof
Die Studienfahrt beinhaltet die Führung durch die Landesausstellung „Mythos Bayern – Wald, Gebirg und Königstraum“ im Kloster Ettal. Die berühmte Wallfahrtskirche der Benediktinerabtei – die Basilika – besichtigen wir mit einer Führung. Übernachten werden wir in unmittelbarer Nähe mit traumhafter Aussicht auf das Kloster und die Berge im 3-Sterne Berghotel. Nach dem Abendessen besuchen wir das Richard- Strauss-Festival im Schloss Elmau zu einem Klavierabend. Am Mittwochvormittag können Sie wählen: entweder mit der neuen Zugspitzbahn auf Deutschlands höchsten Berg (optional) oder zur Besichtigung der Skisprunganlage mit Fußweg durch die traumhafte Partnachklamm (inklusive). Abschließend genießen wir einen Hauch von Versailles, der durch die Linderhofer Schlossräume weht.

Treffpunkt: 07.00 Uhr, GroßparkplatzWest, Erlangen
Rückkehr: ca. 20.00 Uhr, GroßparkplatzWest, Erlangen
Kosten: DZ 285 EUR (EZ-Zuschlag 30 EUR)
Reiseveranstalter: Conny Steigleder von Reisen.Kultur.Genuss
Reisebegleitung: Carsten Kurtz, BildungEvangelisch

 

Di 17.07.18, 19.00 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sommerabend mit Katja Boampong-Brummer
Gedanken über die Zeit
Sie läuft; sie wird gemessen und getaktet; sie möge stillstehen, wenn es besonders schön ist; sie ist gut genutzt oder überreichlich gefüllt; sie heilt alle Wunden? Zeit ist subjektiv und relativ. Sie entrinnt, kommt im schlimmsten Fall sogar abhanden, gemahnt uns unserer Endlichkeit. Erinnerungen halten die Vergangenheit fest; Ideen, Träume, gar Visionen vermögen in die Zukunft zu geleiten; die Gegenwart ist der Wimpernschlag dazwischen. Manche Zeiten sind menschheitsgeschichtlich „goldene“ Zeitalter. Die Christen haben Vorstellungen vom „Ende aller Zeiten“. Die Kunst kann durch ihre Werke Zeit konservieren und sie ist – wenn sie gut ist – zeitlos. Lassen Sie sich überraschen, wie Werke der Bildenden Kunst das Thema Zeit“ mit allen Konnotationen darstellen können.

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Kreu+Quer - Haus der Kirche, Bohlenplatz 1,Erlangen
Kosten: 15 Euro incl. Getränke u. Häppchen
Referentin: Katja Boampong-Brummer

 

Di 24.07.18,  07.30 – ca. 20.00 Uhr
Tagesfahrt nach Bad Brückenau und Steinau
Spurensuche in der Hohen Rhön
Staatsbad – Deutsches Fahrradmuseum – Brüder-Grimm-Stadt
Das Staatsbad in Bad Brückenau, 1747 als eines der ersten deutschen Heilbäder gegründet, verrät die planmäßige Anlage nach Prinzipien des Rokokos, des Klassizismus und der Gründerzeit. In der Villa Füglein wurde 2004 das „Deutsche Fahrradmuseum“
eröffnet. Während einer Führung durch die umfassendste deutsche Sammlung historischer Fahrräder werden wir einiges über die Geschichte des Fahrrades erfahren und auch Fahrrad-Oldtimer bestaunen können. Die Mittagspause genießen wir auf dem nahegelegenen Volkersberg mit traumhaftem Ausblick. In der Bildungsstätte der Diözese Würzburg werden wir erst kulinarisch verwöhnt, bevor wir anschließend mehr über die im 17. Jh. errichtete Wallfahrtskirche erfahren.Steinau an der deutschen Märchenstraße, auch offiziell „Brüder-Grimm-Stadt“ genannt, liegt an der geschichtsträchtigen Via Regia. Während einer Stadtführung „Auf der Spuren der Grimms“ werden wir diesen Ort kennenlernen und das malerische Städtchen auf uns wirken lassen.

Treffpunkt: 07.15 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Rückkehr: ca. 20.00 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Kosten: 54 EUR
Reiseveranstalter: Conny Steigleder von Reisen.Kultur.Genuss
Reisebegleitung: Carsten Kurtz, BildungEvangelisch

 

Do 09.08.18, 08.00 – ca. 19.00 Uhr
Tagesfahrt nach Groß- und Kleincomburg
„Himmlisches Jerusalem“ im Kochertal
Graf Heinrich stiftete die Kleincomburg im Jahr 1108 mit der markanten Ägidiuskirche. Sie war für kurze Zeit Frauenkloster, dann lange Jahre Propstei, Verwaltungssitz für die Comburger Besitzungen. 1684 berief Dekan Johann Heinrich Graf von Ostein (1674-1695) Kapuziner an die Kleincomburg. Diese sollten in der von protestantischen Gebieten ganz umschlossenen Exklave Würzburg im Sinne der Gegenreformation missionarisch tätig werden. Von 1849 bis 1872 diente das Kloster als Mutterhaus des Franziskanerinnen-Ordnes. 1877 kaufte der Staat die Gebäude. Bis 2015 wurden die Nebengebäude der Kirche als Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall genutzt. In Sichtweite der Stadt liegt auf einem Umlaufberg des Kochers das ehemalige Benediktinerkloster Großcomburg (1078). Die ausgedehnte burgartige Anlage mit einem 420 Meter langen begehbaren Wehrgang bietet wunderbare Durchblicke auf die Stadt. Besonders ist die weithin sichtbare Stiftskirche St. Nikolaus mit ihren drei Türmen und reicher Innenausstattung. Der romanische Radleuchter und derfeuervergoldete Altarvorsatz sind Kunstschätze von internationalem Rang.

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Rückkehr: ca. 19.00 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Kosten: 49 EUR
Reiseleitung: Dr. Verena Friedrich, Kunsthistorikerin
Reisebegleitung
: Carsten Kurtz, BildungEvangelisch

 

Mi 22.08.18, 19.00 Uhr
Mord am Walberla
Lesung mit Johannes Wilkes
Walpurgisnacht am Walberla: Als zur nächtlichen Stunde zwei Studentinnen im Hexenkostüm den Berg hinabsteigen, sehen sie einen toten Teufel am Fuß des Felsens liegen. Kriminalkommissar Mütze beginnt zu ermitteln, und wie so oft mischt sich sein Lebenspartner Karl-Dieter ungefragt ein. Das Opfer ist Georg Regenfuß, ein einsamer Mann aus Möhrendorf, der als Lastwagenfahrer arbeitete und als ‚Gerchla‘ im Internet auf der Suche nach Frauenbekanntschaften war. Die Spuren führen den Kommissar nach Tschechien sowie zum berüchtigten Karpfen-König aus dem Aischgrund. Schließlich begibt sich Karl-Dieter in höchste Gefahr, um diesem verzwickten Fall die entscheidende Wendung zu geben.

Beginn: 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Villa an der Schwabach, Hindenburgstr. 46 a, Erlangen
Kosten: 10 EUR
Referent: Dr. Johannes Wilkes, Arzt, Schriftsteller, Erlangen
Begleitung: Sabine Gilson, BildungEvangelisch

 

Do 23.08.18, 08.00 – ca. 19.00 Uhr                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Fahrt zur Landesgartenschau Würzburg und nach Veitshöchheim
Wo Ideen wachsen und die „Alte Liebe“ fährt
Vormittags besuchen wir mit einer Führung die Landesgartenschau Würzburg, die rund zwei Kilometer von der Innenstadt entfernt und auf Augenhöhe mit der historischen Festung Marienberg auf dem ehemaligen Army- Gelände entstanden ist. Hier können ganz nach dem Motto „Wo die Ideen wachsen“ nicht nur seltene Gewächse und blühende Landschaften bestaunt, sondern auch ein Standort für neue Ideen erlebt werden. Nach dem Mittagessen fahren wir mit der „Alten Liebe“ auf dem Main nach Veitshöchheim. Dort spazieren wir zum Rokokogarten und lustwandeln mit einer Führung über den Parterre zum Heckentheater, zur Grotte und Belvedere. Wir schauen die kleinen Pavillons an und genießen schließlich das grandiosen Finale: der Parnass im Großen See

Treffpunkt: 08.00 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Rückkehr: ca. 19.00 Uhr, Großparkplatz West, Erlangen
Kosten: 63 EUR inkl. Eintritte, Führungen und Bootsfahrt
Reiseleitung: Dr. Verena Friedrich, Kunsthistorikerin
Begleitung: Elke Bollmann, BildungEvangelisch

 

Di 11.09.18, 14.30 Uhr
Felix-Müller-Museum und St. Michaelskirche
Entdeckungen in Neunkirchen am Brand
Bei einer Museumsführung mit Peter Lichtenberger lernen wir das Werk des Künstlers Felix Müller kennen. Der 1904 in Augsburg geborene Bildschnitzer schuf überwiegend religiöse, expressive Werke wie Kruzifixe. Doch gehören auch Gemälde mit
Motiven aus der fränkischen Landschaft, Porträts und Gebrauchskunst zu seinem Gesamtkunstwerk.Im Anschluss stellt uns Birgit Duda die St. Michaelskirche vor. Das genaue Alter der Stiftskirche ist nicht bekannt, doch durften die Anfänge der Baugeschichte im 11.
oder 12. Jahrhundert liegen. Bis zur Auflösung des Augustinerchorherrenstiftes, das von 1314 bis 1555 bestand, war Neunkirchen a. B. religiöser, wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt für die Umgebung. Viele Kunstschätze, die aus dieser und früheren Zeiten stammen, befinden sich in der Pfarrkirche, der Augustinuskapelleund ehemaligen Schatzkammer sowie im Skriptorium.

Treffpunkt: 14.30 Uhr, Eingang Felix-Müller-Museum, Neunkirchen a. B.
Kosten: 5 EUR für Eintritt und Führungen
Musemusmführung: Peter Lichtenberger, Museumsbeauftragter, Neunkirchen a. B.
Kirchenführung: Birgit Duda, Kirchenführerin, Neunkirchen a. B.
Begleitung: Carsten Kurtz, BildungEvangelisch

 

Fr 14.09.18 - So 16.09.18
Pilgerwochenende
Auf dem oberfränkischen Jakobsweg
von Hof nach Himmelkron

Der Jakobusweg von Hof über Marktschorgast, Bayreuth nach Nürnberg (183 km) orientiert sich in seinem Verlauf an der alten Handels- und Hansestraße Ostsee – Leipzig - Nürnberg - Adria (ehemalige „via imperii“), der heutigen Bundesstraße B 2. Aus regionalen Erwägungen führt er jedoch nicht über Münchberg und Bad Berneck, sondern über Helmbrechts und Marktschorgast. Weiter über Bayreuth, Creußen, Pegnitz, Betzenstein und Gräfenberg überquert er die Fränkische Alb und vereinigt sich vor Kalchreuth mit dem Jakobusweg Lichtenfels - Nürnberg. Wir fahren mit dem Zug nach Hof und laufen über Föhrenreuth und Edlendorf nach Helmbrechts, insgesamt 21,5 km an diesem ersten Tag. In Helbrechts finden wir Unterkunft in der Villa Weiss. Am nächsten Tag laufen wir über Marktleugast nach Markschorgast und übernachten im Landgasthof 3 Kronen. An diesem Tag legen wir 23 km zurück. Am Sonntag geht es weiter nach Himmelkron (8 km) mit der Besichtigung der Stiftskirche. Dann machen wir uns auf dem Heimweg und fahren mit dem Zug zurück nach Erlangen. Weitere Informationen zum Wegverlauf: http://www.jakobus-oberfranken.de/

Kosten: 64 EUR (ohne Verpflegung und Übernachtung)
Reiseleitung: Michael Thein, Pfarrer, Pilgerbegleiter
Reisebegleitung: Sabine Gilson, BildungEvangelisch
Information: Bitte fordern Sie die detailierte Ausschreibung an.

 

Mi 19.09.18, 19.30 Uhr
Literatur meets Jazz
„Einatmen – Ausatmen“
Musikalische Lesung mit Nataša Dragnić und Silvia von der Grün                                                                                                                                                                                                                                                                                                »Die Musik gibt den Ton an, legt das Klangbett für die Verhandlung der essentiellen Fragen des Lebens: Im Angesicht der Koma-Patientin, die aber mitbekommt, was um sie herum vorgeht und deren Gedanken der Leser erfährt, geht es um Schuld und Buße, um Lüge und Vertrauen und natürlich – wie zumeist auch in der Musik – um die Liebe und das Leid, das sie hervorrufen kann. « (Nürnberger Nachrichten).Mit Nataša Dragnić und Silvia von der Grün begegnen wir der Protagonistin Giorgia in Wort und Musik. Nach der Lesung signiert die Autorin gerne ihre Bücher. Ein Büchertisch ist vorhanden und für Getränke ist gesorgt.

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, Erlangen
Kosten: 12 EUR
Lesung: Nataša Dragnic´, Erlangen
Musik: Silvia von der Grün und Begleitung

 

Sa 29.09.18, 20.00 Uhr
30 Jahre Avantgardinen
Ein Bühnenjubiläum
Liebe Freundinnen, Freunde, Faninnen und Fans der Avantgardinen, bei diesem einmaligen Event würden wir euch alle sehr gern sehen. Wir spielen viele neue, aktuelle Nummern, aber auch unverwüstliche Klassiker. Bei der Auswahl dürfen Expertinnen und Experten, die uns schon jahrelang begleiten, gern helfen. Schreibt uns an jubilaeum@avantgardinen.de, welche Nummern ihr beim Jubiläumsauftritt sehen wollt, wir werden es berücksichtigen, falls möglich. Die Vorstellung soll ja nicht bis Mitternacht dauern, da wir hinterher noch mit euch feiern wollen. BildungEvangelisch feiert mit und freut sich auf Ihr Kommen.

Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, Erlangen
Kosten: 15 EUR, erm. 12 EUR Vorverkauf: ab 01.07.18 im Kreuz+Quer

Alle Veranstaltungen finden Sie in dem Folder "Sommerprogramm 2018" unter der Rubrik Download/Veranstaltungen.

Bildnachweis: photocase,helgi

Facebook icon

Programm

 

Programmheft September 2018 - März 2019 Hier können Sie unser aktuelles Programmheft herunterladen:

 


 

Bildung Evangelisch wurde zertifiziert durch proCum Cert