Knüppel aus dem Sack

„aus dem Beichtstuhl“ – Kommentar von Prof. Luibl #kurz #krass #kirchlich

Knüppel aus dem Sack – das ist das irre Motto der großen und kleinen Diktatoren. Knüppel aus dem Sack, auch wenn Porzellan zerschlagen wird und Menschen dabei verbluten an Leib und Seele. Gegen die Gewalt steht Gewalt, aber weiter hilft sie nicht. Was hilft, liegt näher: es gibt mehr Gutes, als wir sehen. Die Geburt eines Kindes, das Lachen, eine gute Idee, da wächst mitten im Chaos das Gute in die Zukunft hinein. Lachen, auch über mich selber, befreit – und die Diktatoren bekommen Angst und fliehen.

Das Projekt „Aus dem Beichtstuhl“ zur ARD-Themenwoche #wieleben am Freitag um 17:30 Uhr im BR (Frankenschau) und vorab in der #ARDMediathek.

Alle Videos zu der Beichtstuhl – Reihe sehen Sie hier:

https://youtube.com/channel/UCHrsDJ9i0TsmXn0NM_j_XpQ

Die Videos geben die Meinung und Ansichten des Verfassers wieder. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Diskussionen in den Kommentaren und bei persönlichen Treffen.

Quellen, auf die sich Prof. Luibl in seinem Video bezieht, bzw. die das Thema untermauern:

© BildungEvangelisch Erlangen 2020
Texte und Idee: Prof. Hans Jürgen Luibl
Schnitt + Projektleitung: Mac Felix
Produktion: BE / Carsten Kurtz
Mitarbeit: Jana Küchler
Bilder: Carsten Kurtz

aus dem Beichtstuhl

Wöchentlicher Kommentar von Pfr. Luibl zu aktuellen Themen. Immer um die 5 Minuten Länge, dafür klare Aussagen und kirchlicher Blick.

Freie Fahrt in die Hölle! „Migranten kann man ertrinken lassen, weil sie selber das Risiko der Seenot eingegangen sind“ – so argumentiert ein evangelischer Pfarrer. Das ist nicht die Meinung der Kirche, das ist nicht die Stimme des Evangeliums. Aber es zeigt: Gewissen und Gotteswort verlieren in diesen Zeiten an Kraft. Aber es gibt noch Gewissensbisse und Gottes Zusage, alle Menschen zu retten. Seawatch ist dafür ein Beispiel.

Außerdem: Flüchtlinge ertrinken lassen geht gar nicht. Punkt!

Quellen:

Die Videos geben die Meinung und Ansichten des Verfassers wieder. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Diskussionen in den Kommentaren und bei persönlichen Treffen.

Read more