Titel Programm

Neues Programm – Sommer 21

Das neue Programm von BildungEvangelisch für das Sommersemester 21 ist – trotz Corona Beschränkungen – wieder ziemlich umfangreich geworden und aktuell erschienen. Erstmalig veröffentlicht die Bildungseinrichtung keinen Katalog, sondern einen 12 seitigen Faltflyer. Das leichte Flyer Format ist vom Inhalt zwar fast genauso schwer, wie der sonst übliche Katalog, aber doch deutlich besser für den Versand geeignet.

Denn dieses Programm soll Sie auch während der Kontaktbeschränkungen erreichen. Deshalb versenden wir die Auflage an ca. 1800 Interessenten und bieten darin eine große Vielfalt an Corona-konformen Veranstaltungen im Freien, im Digitalen Raum, oder hybrid.

Sie können das Programm einfach per Mail oder telefonisch anfordern, oder sich hier downloaden.

Europa Brexit

Was aber bedeutet der Brexit nun konkret?

Online-Diskussion mit Ben Bradshaw (britischer Labour-Abgeordneter und ehemaliger BBC-Reporter)

«Der Brexit ist eine Schande und das schwierigste Problem, das uns je begegnet ist. Ich glaube nicht, dass der Brexit im Interesse Großbritanniens ist oder der Europäischen Union, wir werden alle den Preis zahlen.»

So kommentierte Jean-Claude Juncker im Oktober 2019 den bevorstehenden Brexit. Zwischen diesem Zitat und heute liegen nicht nur viele Verhandlungstage, sondern auch der Ausbruch von Corona. So ist in der öffentlichen Wahrnehmung nur sehr wenig präsent gewesen, dass seit dem 1. Januar 2021 der Partnerschaftsvertrag zwischen Großbritannien und der EU vorläufig in Kraft getreten ist – und der Brexit somit vollzogen.

Was aber bedeutet der Brexit nun konkret?

Diese Frage stellt sich auf allen Ebenen: für die Bürger:innen des Vereinigten Königreichs, für Deutsche, die in GB leben, für die Gestaltung von Handelsbeziehungen und nicht zuletzt für die Europäische Union. Am 30. März 2021 um 19.00 Uhr laden wir Sie daher herzlich zur Online-Diskussion mit Ben Bradshaw ein! Ben Bradshaw ist britischer Labour-Abgeordneter und ehemaliger BBC-Reporter. Mit ihm ins Gespräch kommen wird Dr. Elisabeth Demleitner (Werkstatt Demokratie heute). Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Unter folgendem Link können Sie sich für die Veranstaltung registrieren (Sie erhalten daraufhin den Link zur Teilnahme am Meeting). https://eu01web.zoom.us/meeting/register/tJYqf-GgrTMtGNxKUKWhW6BkP0rjwVJQG2SV

Ist die Erde doch eine Scheibe?

Ist die Erde doch eine Scheibe?

2020 wird nicht nur als das Corona-Jahr in Erinnerung bleiben, sondern auch als das Jahr der Verschwörungsmythen. Die Ängste und Unsicherheiten der Menschen werden von Extremist*innen verschiedenster Gesinnungsrichtungen benutzt, um Verschwörungen zu verbreiten. Nicht seltenhandelt es sich hierbei um antisemitisches und rassistisches Gedankengut – und nicht selten führen Verschwörungsideologien dazu, dass Menschen ihre gemeinsame Gesprächsbasis verlieren. Mit unserer Veranstaltungsreihe wollen wir dem etwas entgegensetzen.

11. Mai 2021 I 18.00 Uhr I Workshop
Streitet euch! Über den demokratischen Umgang mit Fake News, Populismus und Stammtischparolen

Referent Christian Boeser hat ein wirksame Argumentationstraining entwickelt und zeigt Ihnen:

  • wie Sie Sprachlosigkeit überwinden,
  • wie Sie Plattitüden aufdecken und abwehren,
  • wie Sie gegen populistische Phrasen argumentieren können.
    Damit setzen wir der Verrohung von Debatten und der ungewollten Passivität in
    aufgeheizten Diskussionen etwas entgegen.
  1. Juni 2021 I 19.00 Uhr I Talkrunde
    Querdenker vs. Schlafschafe – Die Psychologie des Verschwörungsglaubens
    Der Glaube an Verschwörungen kommt verschiedenen menschlichen Bedürfnissen entgegen, die mit individuellen psychischen und sozialen Dispositionen verbunden sind. Dabei kann es beispielsweise um das Streben nach Kontrolle und Sicherheit, nach einer positiven Selbstwahrnehmung oder auch nach Verstehen gehen.
    Bei einer offenen Diskussion wollen wir mit Ihnen und der Sozialpsychologin Prof. Dr. Abele-Brehm über die psychologische Dimension von Verschwörungen ins Gespräch kommen.
Wir suchen: „Management Leistungsstatistik Mitgliedseinrichtungen und Verwaltung“

Wir suchen: „Management Leistungsstatistik Mitgliedseinrichtungen und Verwaltung“

BildungEvangelisch ist die Bildungseinrichtung des Dekanatsbezirks Erlangen, in der die Evangelische Stadtakademie und das Evangelische Bildungswerk e.V. zusammenarbeiten. Das Sekretariatsteam besteht aktuell aus drei Teilzeitkräften. Für den Verein Evangelisches Bildungswerk e. V. suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte, engagierte Fachkraft
„Management Leistungsstatistik Mitgliedseinrichtungen und Verwaltung“ (m/w/d) in Teilzeit (20 Wochenstunden) – zunächst befristet für zwei Jahre.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Statistikarbeit (Statistik und Abrechnungen erstellen, Kontakt zu Gemeinden und Diensten im EBW Erlangen / Fränkische Schweiz)
  • Büroorganisation mit Sekretariatsaufgaben EBW (in Bürogemeinschaft mit Sekretariat / Verwaltung Evangelische Stadtakademie Erlangen)
  • Unterstützung des Vorstands EBW und der pädagogischen Leitung EBW
  • Unterstützung der laufenden Projektarbeit
  • fachbezogener Schriftverkehr
  • Mitwirkung bei Rechnungserstellung, Haushaltsabschlüssen, Überwachung von Zahlungsvorgängen, Kassenführung
  • Sie passen gut zu uns, wenn Sie:
  • durch Effizienz und einen äußerst zügigen Arbeitsstil überzeugen
  • eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung nachweisen können
  • idealer Weise bereits mit „Evangelische Termine“ und „Adebis“ gearbeitet haben
  • kommunikative Fähigkeiten mitbringen
  • über ein ausgeprägtes Zahlenverständnis, sowie Erfahrung im Rechnungswesen mittels EDV verfügen
  • gängige MS-Office-Anwendungen (Excel, Word, Outlook, etc.) sicher und versiert beherrschen
  • selbständig arbeiten, mitdenken und Prioritäten richtig setzen können
  • hohe Belastbarkeit und ein gewisses Maß an persönlicher Flexibilität mitbringen

 Teamfähigkeit, Bereitschaft zur Weiterbildung und eine positive Einstellung zur Evangelischen Kirche runden Ihr Profil ab. Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche (ACK) wird grundsätzlich erwartet, ist aber nicht zwingend.

Wir bieten Ihnen:

  • eine tarifgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 6 TV-L/DIVO
  • Zusatzleistungen des Öffentlichen Dienstes
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • eine Einführung in die Statistikarbeit
  • geregelte Arbeitszeit
  • offenes und aktives Kollegenteam
  • angenehme Arbeitsatmosphäre in einem von Respekt und Wertschätzung geprägten Umfeld

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen freuen wir uns bis 31.03.2021.

Anschrift: Evangelisches Bildungswerk Erlangen e. V., 1. Vorsitzende Pfrin. Illner, Villa an der Schwabach, Hindenburgstraße 46a, 91054 Erlangen oder per Mail (EIN pdf-Dokument) an Julia.Illner@elkb.de. Für Fragen steht Ihnen Pfarrerin Julia Illner, Tel. 09126/1869 oder 0174/9559934, gerne zur Verfügung.

Schokoladenmädchen

Kunst und Kultur mit Katja Boampong-Brummer

Webinare mit der Erlanger Kunsthistorikerin Katja Boampong-Brummer. Sie können sich ganz einfach online selbst anmelden und bekommen dann eine automatische Teilnahmebestätigung. 30 Minuten vor Beginn ist Carsten Kurtz bereits online und kann technische Hilfe leisten.

22. April 2021

William Maylord Turner ( 1775-1851 )- ein Maler prescht über seine Zeit hinaus

Die Ölgemälde und Aquarelle Turners liefern uns reichlich Genuss für die Augen und Stoff zum Nachdenken ! Was traut sich dieser Bursche ( so befanden seine Zeitgenossen ), Farben und Licht über seine Leinwände zu gießen als sei es Rasierschaum ? Was macht ihn moderner als seinen Landsmann Constable, als seinen kontinentalen romantischen

Kollegen C.D. Friedrich ? Wie entwickelt sich sein Werk ( auf der Basis von Claude Lorrain )  und wer holt ihn irgendwann ein ( der späte Monet ) ? Wir lösen alle Fragen !

Anmeldung bitte direkt hier: https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5UsceyhrTIsEt3aABDHsC_jNlFQ3wAQYnAl

20. Mai 2021

Skandale in der Kunst !

Heute echauffieren wir uns über jene Bilder und Kunstwerke nicht mehr ( so sehr ), über die einst die Kritiker und Moralisten Schaum vor den Mund bekamen, aber einst erzeugten sie Stürme der Entrüstung- Michelangelo mit dem Jüngsten Gericht in der Sixtina, Caravaggio im Dauerfettnapf, Goya mit seinen Majas, C.D. Friedrich mit dem Tetschener Altar, Manet mit der Olympia, Picasso mit den kubistischen „Desmoiselles“, Max Ernst mit der „Jungfrau, die den Gottessohn verhaut“, Duchamp mit seinen „Ready mades“ etc. pp. Greifen wir diese und andere Beispiele heraus, um uns einmal richtig aufzuregen- oder aus heutiger Sicht milde zu lächeln, sogar anerkennend mit der Zunge zu schnalzen.

Anmeldung bitte direkt hier: https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5Eode6grD0sHdBNs40cdpZsjFmxiCpj2aqd

Photo by Michael & Christa Richert from FreeImages

Geburt im Zelt – die andere Weihnachtskrippe

Fürchtet euch nicht! Die Geschichte ist alt, ist bekannt und voller Hoffnung. Wie schreibt sie sich heute?

Das Kind in der Krippe, die Eltern ohne Zuhause, in die Dunkelheit der Stern, die Engel – breaking news: Fürchtet euch nicht. Die Geschichte ist alt, ist bekannt und voller Hoffnung.

  • Wie schreibt sie sich heute?
  • Wer sind sie, die Eltern auf der Flucht?
  • Wo sind die Sterne, die Rettungsringe unserer Seele?
  • Und wer sagt uns heute: Fürchtet euch nicht?

Die Geburt im Zelt erzählt die alte Geschichte neu – auf der Suche nach dem Kind, mit dem die Hoffnung kommt.

  • Darstellende: Carina Harbeuther, Hans Jürgen Luibl
  • Konzept und Text: Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl
  • Technische Leitung: Mac Felix
  • Gesamtleitung: Carsten Kurtz
  • Bilder: Daniel Karmann/dpa, Banksy, -aus dem Film „Geschichte und Unendlichkeit“ von Roy Andersson/Neue Visionen Filmverleih, Christophe Gateau/dpa, European Parliament, UPI/imago images, Angelos Tzortzinis/AFP/Getty Images, Bethlehemitischer Kindermord/Seite aus dem Codex Egberti, James Steakley/Wikimedia Commons, Alkis Konstantinidis/Reuters, Carina Harbeuther/privat, Hans Jürgen Luibl/privat.
  • Musik: We March Together – Patrick Patrikios, Morning Joe – Patiño, Decision – The Tower of Light, Christmas Mix 2016 – Magic Records.
  • © BildungEvangelisch Erlangen 2020
Photo by James Kenefick from FreeImages

Austausch für Besuchsdienste

Einladungsschreiben im Abdruck

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besuchsdienstler*innen,

wir hoffen, dass Sie dieser Brief Sie bei guter Gesundheit erreicht.

Unser jährliches Treffen mit aktuellen Infos, Austausch und Anregungen kann in diesem Jahr auf Grund der Corona Krise leider nicht stattfinden. Deshalb haben wir uns entschlossen, mit Ihnen auf diese Weise in Kontakt zu kommen.

Viele Fragen bewegen uns:

  • Wie schaffen Sie es, Kontakt zu dem Menschen zu halten/ zu bekommen, die Sie unter normalen Umständen besuchen würden?
  • Wie gehen Sie in der Krise mit Ihrem Ehrenamt um?
  • Haben Sie einen guten Tipp aus Ihrer Erfahrung, den Sie den anderen Mitarbeitenden im Besuchsdienst zukommen lassen wollen?

Deshalb bieten wir Ihnen 2 Möglichkeiten zum Austausch an:

1.            Es gibt ein digitales Treffen per zoom am 02.12.2021 von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Bitte melden Sie sich direkt unter diesem Link dafür an:

https://zoom.us/meeting/register/tJEldeisrjsvGNSB-06kvS8BZzQ6nQoNNP4s

Wir können uns austauschen und gemeinsam nach guten Wegen und neuen Möglichkeiten des Kontakthaltens suchen. Auch Herr Dekan Huschke wird teilnehmen. Sicher – ein digitales Treffen ersetzt nicht unsere Fortbildungstage in Präsenz. Das ist schade. Aber immerhin ist ein Gespräch möglich, eine Vergewisserung, dass wir nicht allein sind mit unseren Fragen um mit dem, was uns umtreibt. (Für alle, die noch keine zoom Erfahrung haben, gibt es ein Probetreffen zum Eingewöhnen 30 Minuten vorher. Hilfe unter:  09131 9791066).

2.            Schreiben Sie uns Ihre Antworten, Ihre Überlegungen zu den Fragen oben. Wir bündeln die eingehenden Nachrichten und stellen sie allen Interessierten zur Verfügung. Bitte schreiben Sie an sabine.gilson@elkb.de oder postalisch an BildungEvangelisch, Sabine Gilson und Carsten Kurtz

Sehr gerne können Sie auch beide Möglichkeiten nutzen. Wir würden uns freuen, Sie (digital) zu treffen und/oder von Ihnen zu lesen.

Bleiben Sie gesund, zuversichtlich und gut behütet!

Herzliche Grüße

Sabine Gilson und Carsten Kurtz

(Datum der Veröffentlichung für Homepage geändert! Wurde bereits früher versandt.)