Foto von Yan Krukov von Pexels

Verschoben: Wir haben es in der Hand! Nachhaltigkeitstag für Familien

Samstag, 09. Oktober 2021, 10 – 16 Uhr in und um die Villa an der Schwabach
Wichtig: bitte melden Sie sich per Email für ein festes Zeitfenster an!!!

Liebe nachhaltigkeitsinteressierte Familien,

wir haben uns sehr über eure Anmeldung zu unserem Nachhaltigkeitstag am Samstag gefreut. Wir hatten gehofft, dass unser abwechslungsreiches Programm zu einer schönen, gemeinsamen Familienaktion einlädt. Aber anscheinend genießen die meisten Menschen die neu gewonnenen Freiheiten nach den Corona Einschränkungen momentan vor allem im Biergarten oder mit Familie und Freundinnen. Total verständlich. Für uns bedeutet die geringe Zahl an Anmeldungen nur leider, dass wir den mit vielen Kooperationspartnerinnen und Mitgestaltenden geplanten Tag zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchführen können. Die guten Ideen, Tipps und Tricks für einen nachhaltigeren Alltag sollen ja im Idealfall möglichst viele Eltern, Großeltern, Kinder und Jugendliche erreichen.
Daher haben wir beschlossen, den Nachhaltigkeitstag auf Samstag, den 09. Oktober 2021, zu verschieben und ihn inkl. aller bisheriger Programmpunkte nochmal anzubieten.
Wir würden uns sehr freuen, auch euch an diesem Termin bei uns in der Villa an der Schwabach begrüßen zu dürfen. Gerne nehmen wir jetzt schon die Anmeldungen entgegen.

Vielen Dank für euer Verständnis und eine schöne Sommerzeit.

Herzliche Grüße
Renate Abeßer und Annika Hoppe-Seyler (im Namen des Vorbereitungsteams)

weitere Infos zum Tag finden Sie hier:

Read more
Podcast-Gefängnisseelsorge

Podcast: Seelsorge im Frauengefängnis Aichach

Gefängnisseelsorge – Arbeiten in einer unsichtbar gemachten Welt

Anna Becker ist Pfarrerin und arbeitet im größten Frauengefängnis Deutschlands. Mit kritischem Blick erzählt sie in dieser Podcast-Folge von ihrem Arbeitsalltag, der Lebensrealität der inhaftierten Frauen und den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf beides.

Anna Becker berichtet von einem Ort, der in der gesellschaftlichen Wahrnehmung unsichtbar ist, von dem die allermeisten nur sehr wenig wissen – und vielleicht auch gar nicht mehr wissen wollen.
Umso wichtiger ist dieser Podcast: um die Frauen und ihr Leben im Gefängnis sichtbar zu machen – aber auch, um sich von Anna Becker zum Nachdenken bringen zu lassen über unseren Umgang mit Menschen, die Fehler begangen haben.

Welche Hautfarbe hatte Jesus? Frag ’ne Pfarrerin!

Das neue Video-Projekt von BildungEvangelisch mit Pfarrerin Sabrina Kielon aus dem Dekanat Erlangen. Alle 2 Wochen eine neue Folge.

In der ersten Folge beleuchtet Sabrina Kielon in „YouTube gerechter Sprache“ die Frage nach Herkunft und Hautfarbe von Jesus. Ihr Auftreten ist jugendlich, sympathisch und locker – aber dabei immer wissenschaftlich fundiert. Wie von BE gewohnt, finden Sie die Quellen in der Videobeschreibung. Das schnell geschnittene und dynamische Format soll vor allem junge Erwachsene für kirchliche Bildungsthemen interessieren. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Welche Hautfarbe hatte Jesus? Definitiv nicht weiß. Was wir genau wissen, beleuchten wir in diesem Video.

Read more
Titel Programm

Neues Programm – Sommer 21

Das neue Programm von BildungEvangelisch für das Sommersemester 21 ist – trotz Corona Beschränkungen – wieder ziemlich umfangreich geworden und aktuell erschienen. Erstmalig veröffentlicht die Bildungseinrichtung keinen Katalog, sondern einen 12 seitigen Faltflyer. Das leichte Flyer Format ist vom Inhalt zwar fast genauso schwer, wie der sonst übliche Katalog, aber doch deutlich besser für den Versand geeignet.

Denn dieses Programm soll Sie auch während der Kontaktbeschränkungen erreichen. Deshalb versenden wir die Auflage an ca. 1800 Interessenten und bieten darin eine große Vielfalt an Corona-konformen Veranstaltungen im Freien, im Digitalen Raum, oder hybrid.

Sie können das Programm einfach per Mail oder telefonisch anfordern, oder sich hier downloaden.

Ist die Erde doch eine Scheibe?

Ist die Erde doch eine Scheibe?

2020 wird nicht nur als das Corona-Jahr in Erinnerung bleiben, sondern auch als das Jahr der Verschwörungsmythen. Die Ängste und Unsicherheiten der Menschen werden von Extremist*innen verschiedenster Gesinnungsrichtungen benutzt, um Verschwörungen zu verbreiten. Nicht seltenhandelt es sich hierbei um antisemitisches und rassistisches Gedankengut – und nicht selten führen Verschwörungsideologien dazu, dass Menschen ihre gemeinsame Gesprächsbasis verlieren. Mit unserer Veranstaltungsreihe wollen wir dem etwas entgegensetzen.

  1. Juni 2021 I 19.00 Uhr I Talkrunde
    Querdenker vs. Schlafschafe – Die Psychologie des Verschwörungsglaubens
    Der Glaube an Verschwörungen kommt verschiedenen menschlichen Bedürfnissen entgegen, die mit individuellen psychischen und sozialen Dispositionen verbunden sind. Dabei kann es beispielsweise um das Streben nach Kontrolle und Sicherheit, nach einer positiven Selbstwahrnehmung oder auch nach Verstehen gehen.
    Bei einer offenen Diskussion wollen wir mit Ihnen und der Sozialpsychologin Prof. Dr. Abele-Brehm über die psychologische Dimension von Verschwörungen ins Gespräch kommen.

Geburt im Zelt – die andere Weihnachtskrippe

Fürchtet euch nicht! Die Geschichte ist alt, ist bekannt und voller Hoffnung. Wie schreibt sie sich heute?

Das Kind in der Krippe, die Eltern ohne Zuhause, in die Dunkelheit der Stern, die Engel – breaking news: Fürchtet euch nicht. Die Geschichte ist alt, ist bekannt und voller Hoffnung.

  • Wie schreibt sie sich heute?
  • Wer sind sie, die Eltern auf der Flucht?
  • Wo sind die Sterne, die Rettungsringe unserer Seele?
  • Und wer sagt uns heute: Fürchtet euch nicht?

Die Geburt im Zelt erzählt die alte Geschichte neu – auf der Suche nach dem Kind, mit dem die Hoffnung kommt.

  • Darstellende: Carina Harbeuther, Hans Jürgen Luibl
  • Konzept und Text: Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl
  • Technische Leitung: Mac Felix
  • Gesamtleitung: Carsten Kurtz
  • Bilder: Daniel Karmann/dpa, Banksy, -aus dem Film „Geschichte und Unendlichkeit“ von Roy Andersson/Neue Visionen Filmverleih, Christophe Gateau/dpa, European Parliament, UPI/imago images, Angelos Tzortzinis/AFP/Getty Images, Bethlehemitischer Kindermord/Seite aus dem Codex Egberti, James Steakley/Wikimedia Commons, Alkis Konstantinidis/Reuters, Carina Harbeuther/privat, Hans Jürgen Luibl/privat.
  • Musik: We March Together – Patrick Patrikios, Morning Joe – Patiño, Decision – The Tower of Light, Christmas Mix 2016 – Magic Records.
  • © BildungEvangelisch Erlangen 2020
Photo by James Kenefick from FreeImages

Austausch für Besuchsdienste

Einladungsschreiben im Abdruck

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besuchsdienstler*innen,

wir hoffen, dass Sie dieser Brief Sie bei guter Gesundheit erreicht.

Unser jährliches Treffen mit aktuellen Infos, Austausch und Anregungen kann in diesem Jahr auf Grund der Corona Krise leider nicht stattfinden. Deshalb haben wir uns entschlossen, mit Ihnen auf diese Weise in Kontakt zu kommen.

Viele Fragen bewegen uns:

  • Wie schaffen Sie es, Kontakt zu dem Menschen zu halten/ zu bekommen, die Sie unter normalen Umständen besuchen würden?
  • Wie gehen Sie in der Krise mit Ihrem Ehrenamt um?
  • Haben Sie einen guten Tipp aus Ihrer Erfahrung, den Sie den anderen Mitarbeitenden im Besuchsdienst zukommen lassen wollen?

Deshalb bieten wir Ihnen 2 Möglichkeiten zum Austausch an:

1.            Es gibt ein digitales Treffen per zoom am 02.12.2021 von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Bitte melden Sie sich direkt unter diesem Link dafür an:

https://zoom.us/meeting/register/tJEldeisrjsvGNSB-06kvS8BZzQ6nQoNNP4s

Wir können uns austauschen und gemeinsam nach guten Wegen und neuen Möglichkeiten des Kontakthaltens suchen. Auch Herr Dekan Huschke wird teilnehmen. Sicher – ein digitales Treffen ersetzt nicht unsere Fortbildungstage in Präsenz. Das ist schade. Aber immerhin ist ein Gespräch möglich, eine Vergewisserung, dass wir nicht allein sind mit unseren Fragen um mit dem, was uns umtreibt. (Für alle, die noch keine zoom Erfahrung haben, gibt es ein Probetreffen zum Eingewöhnen 30 Minuten vorher. Hilfe unter:  09131 9791066).

2.            Schreiben Sie uns Ihre Antworten, Ihre Überlegungen zu den Fragen oben. Wir bündeln die eingehenden Nachrichten und stellen sie allen Interessierten zur Verfügung. Bitte schreiben Sie an sabine.gilson@elkb.de oder postalisch an BildungEvangelisch, Sabine Gilson und Carsten Kurtz

Sehr gerne können Sie auch beide Möglichkeiten nutzen. Wir würden uns freuen, Sie (digital) zu treffen und/oder von Ihnen zu lesen.

Bleiben Sie gesund, zuversichtlich und gut behütet!

Herzliche Grüße

Sabine Gilson und Carsten Kurtz

(Datum der Veröffentlichung für Homepage geändert! Wurde bereits früher versandt.)