Wie Familienleben gelingt

Perspektiven aus Familientherapie und systemischer Beratung

Die Systemische Therapie und Beratung ist seit Jahrzehnten weltweit anerkannt als wirksame Methode. Sie fokussiert weniger auf Schwächen und Defizite, sondern auf Stärken und Ressourcen der Menschen.
Wie dieses Wissen hilfreiche Impulse für Paare und Familien geben kann, erfahren Sie in dieser Veranstaltungsreihe.
Die Vorträge sind für Fachpublikum und persönlich Interessierte gleichermaßen geeignet.

Was könnten Sie tun, damit Ihr Alltag schlimmer wird?
Wie eine systemische Sichtweise den Alltag besser macht

Mo, 21.11.22, 19.30 Uhr, digital auf Zoom
Die Haltung und Perspektiven systemischer Beraterinnen und Therapeutinnen sind nicht nur hilfreich für die professionelle Arbeit. Sie können ebenso dazu beitragen, dass wir im Alltag zu den Gestalter*innen von Wirklichkeiten werden, in denen wir besser leben, Konflikte und Krisen bewältigen und Beziehungen gestalten können. Stell dir vor, heute Nacht käme eine Fee und morgen früh könntest du gelassener durch den Alltag gehen. Was würdest du tun? Im Vortrag erfahren Sie, wo Sie die Fee treffen und was Sie tun können, dass sie – zumindest manchmal – Ihre Wünsche erfüllt.

Referent:
Peter Martin Thomas, Dipl.-Pädagoge, Organisationsberater DGSF, Lehrender für systemische Beratung, Coaching und Supervision (DGSF), Geschäftsführer Praxis Institut Süd
Registrierungslink:
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/ u5EvcOmtqD0vH9H_Tan7e3q-FrAElxBxBUbb

Mehr Gelassenheit und gelingendes Miteinander in der Familie durch Achtsamkeit

Mo, 05.12.22, 19.30 Uhr, digital auf Zoom
Achtsamkeit ist eine Haltung von Akzeptanz, Offenheit und Gegenwärtigkeit uns selbst und anderen gegenüber. Sie kann uns im familiären Miteinander entlasten von Optimierungswünschen und Erziehungskämpfen. Ein achtsamer, akzeptierender Umgang verstärkt Zugehörig¬keit und die Freude am Zusammensein. Achtsamkeit ermuntert zur Bereitschaft, das Miteinander zu erleben, statt es zu kontrollieren. Durch kleine Übungen, verständliche Erklärungen und Geschichten möchten wir erste Erfahrungen mit einer achtsamen Haltung anregen und zum weiteren Üben in der Familie ermutigen.

Referentin:
Marika Eidmann, M.A., Paar- und Familientherapeutin, Supervisorin und Coach
Registrierungslink:
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5MuduGgqTsqH9fAW_AqWPPbnpFR2o9NlVCn

Ich bleib dann mal da. Autorität durch Beziehung
Beziehungen gestalten durch elterliche oder erzieherische Präsenz

Do, 23.02.23, 19.30 Uhr, digital auf Zoom
Jugendliche verhalten sich respektlos, Kinder ziehen sich in beängstigender Weise zurück, Jungen schlagen ihre Geschwister und Mädchen verweigern den Schulbesuch. Immer häufiger fühlen Eltern, Lehrerinnen und Erzieherinnen sich hilflos angesichts solch destruktiven Verhaltens. Wie kann eine Beziehung gestaltet werden, die sowohl den Widerstand gegen die schwierigen Verhaltensweisen als auch die (Wieder-) Aufnahme der Bindung zum Kind ermöglicht? Sie erhalten einen Einblick in das Konzept der Autorität durch Beziehung nach Haim Omer.

Referentin:
Petra Girolstein, Paar-und Familientherapeutin (IFW), Supervisorin, Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin, Lehrende Systemische Beratung (DGSF)
Registrierungslink:
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5UucuyuqT0rHN3ZW5h75kUM_UpL0PIe6Wl2

Vom Wirrwarr der Gefühle
Emotionale Entwicklung bei Kindern fördern

Mo, 20.03.23, 19.30 Uhr, digital auf Zoom
Experten sind sich mittlerweile sicher, Gefühle sind sehr wichtig für die kindliche Entwicklung und den späteren Gefühlshaushalt eines Menschen.
Kinder erleben Glück und Freude intensiv. Ebenso werden sie von der Macht ihrer „unbequemen“ Gefühle überwältigt und haben noch nicht gelernt, die Enttäuschung, die Wut oder die Angst zu bremsen. In diesen Situationen begegnen wir Kindern teilweise ratlos und wissen noch nicht einmal, warum unser Kind herzzerreißend weint, wütet oder sich vor Furcht an uns drängt.
Der Vortrag gibt Hinweise, wofür Gefühle wichtig sind und warum Kinder so viele intensive Gefühle erleben. Gleichzeitig erhalten Sie praktische Tipps, wie Sie ihr Kind im Umgang mit seinen Gefühlen unterstützen und wie Sie mit Ihren eigenen Gefühlen umgehen können.
Referentin: Sonja Hähner, Ergotherapeutin, Systemische Familientherapeutin
Registrierungslink:
https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5Ysc-mspjoiE9SSHXI4AQProeKpoqMO6g_H

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert