Podcast: My home is a castle

Podcast: My home is a castle

Über die Freuden und Pflichten des Burgbesitzes

Wie ist das eigentlich, wenn die Familie eine Burg besitzt?
Genau darüber haben wir Benno Baumbauer, 37 Jahre alt und Kunsthistoriker, gesprochen. Seinem Namen hört man es nicht mehr an, aber Benno ist Nachfahre einer alteingesessenen Nürnberger Patrizierfamilie und würde, hätte er den Namen seiner Mutter bekommen, Freiherr von Stromer zu Reichenbach heißen. Bennos Familie besaß seit Mitte des 18. Jahrhunderts eine eigene Burg hier im Nürnberger Land: Burg Grünsberg bei Altdorf. Was die Verantwortung für ein solches Bauwerk alles mit sich bringt, wie viel Geld und Zeit es beispielsweise kostet, die Burg zu erhalten, darüber haben wir mit Benno in unserer neusten Podcastfolge gesprochen.

Hören Sie rein und entdecken Sie unseren Geheimtipp für Ihren nächsten Wochenendausflug!

Fußball, Europa & das Reich Gottes

Eine etwas andere Andacht für das Jahrestreffen 2021 der Südosteuropagruppe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa. Fußballeuropameisterschaft – ein Frei-Spiel über die Grenzen der Länder. Auch wenn manche Länder die Freiheit beschränken wollen: das Leben bleibt bunt. Im Fußball gibt es rote Karten für unfaires Spiel, könnte man diese auch in der Europäischen Union einführen? Die Allianzarena soll leuchten, wie der Regenbogen Gottes. In diesem Endspiel der bunten Gnade Gottes wird es nur Gewinner geben.

Die Videos geben die Meinung und Ansichten der Diskutanten wieder. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Diskussionen in den Kommentaren und bei persönlichen Treffen.

  • Darstellende: Carina Harbeuther, Jennifer, Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl
  • Organist: Christoph Reinhold Morath
Read more
Bild von Couleur auf Pixabay

Kunst und Kultur mit Katja Boampong-Brummer

Webinare mit der Erlanger Kunsthistorikerin Katja Boampong-Brummer. Sie können sich ganz einfach online selbst anmelden und bekommen dann eine automatische Teilnahmebestätigung. 30 Minuten vor Beginn ist Carsten Kurtz bereits online und kann technische Hilfe leisten.

22. Juli 2021: Michelangelo als Bildhauer

Michelangelo liefert schon in jungen Jahren technische Meisterwerke. Er arbeitet zunächst korrelierend zu den ästhetischen Idealen seiner Zeit, der hohen Renaissance. Nach dem David verändern sich Formen und Auffassungen. Ein Übermaß an Aufgaben, Zeitdruck, persönliche Erfahrungen gerinnt in seinen Figurationen zur „terribilitá“, zu gefesselter Energie, zu hochkomplexen, zumeist problematisierten Ausdrucksformen, die den Wandel zum Manierismus vorantreiben und am Ende in ergreifend verinnerlichte Skulpturen münden. Michelangelo musste malen und bauen, aber die Bildhauerei ist sein ureigenstes Terrain. Und doch konnte er selten mit sich zufrieden sein, der Hüne, der ein zerrissener Mensch war. Anmeldung bitte direkt hier: https://eu01web.zoom.us/meeting/register/u5Aof-CvrjIiGtCbqXYGSO9X4VHn0ke83IOS

(Beitragsbild von Couleur auf Pixabay) (Artikel aus redaktionellen Gründen neu datiert)

Foto von Yan Krukov von Pexels

Verschoben: Wir haben es in der Hand! Nachhaltigkeitstag für Familien

Samstag, 09. Oktober 2021, 10 – 16 Uhr in und um die Villa an der Schwabach
Wichtig: bitte melden Sie sich per Email für ein festes Zeitfenster an!!!

Liebe nachhaltigkeitsinteressierte Familien,

wir haben uns sehr über eure Anmeldung zu unserem Nachhaltigkeitstag am Samstag gefreut. Wir hatten gehofft, dass unser abwechslungsreiches Programm zu einer schönen, gemeinsamen Familienaktion einlädt. Aber anscheinend genießen die meisten Menschen die neu gewonnenen Freiheiten nach den Corona Einschränkungen momentan vor allem im Biergarten oder mit Familie und Freundinnen. Total verständlich. Für uns bedeutet die geringe Zahl an Anmeldungen nur leider, dass wir den mit vielen Kooperationspartnerinnen und Mitgestaltenden geplanten Tag zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchführen können. Die guten Ideen, Tipps und Tricks für einen nachhaltigeren Alltag sollen ja im Idealfall möglichst viele Eltern, Großeltern, Kinder und Jugendliche erreichen.
Daher haben wir beschlossen, den Nachhaltigkeitstag auf Samstag, den 09. Oktober 2021, zu verschieben und ihn inkl. aller bisheriger Programmpunkte nochmal anzubieten.
Wir würden uns sehr freuen, auch euch an diesem Termin bei uns in der Villa an der Schwabach begrüßen zu dürfen. Gerne nehmen wir jetzt schon die Anmeldungen entgegen.

Vielen Dank für euer Verständnis und eine schöne Sommerzeit.

Herzliche Grüße
Renate Abeßer und Annika Hoppe-Seyler (im Namen des Vorbereitungsteams)

weitere Infos zum Tag finden Sie hier:

Read more
Podcast-Gefängnisseelsorge

Podcast: Seelsorge im Frauengefängnis Aichach

Gefängnisseelsorge – Arbeiten in einer unsichtbar gemachten Welt

Anna Becker ist Pfarrerin und arbeitet im größten Frauengefängnis Deutschlands. Mit kritischem Blick erzählt sie in dieser Podcast-Folge von ihrem Arbeitsalltag, der Lebensrealität der inhaftierten Frauen und den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf beides.

Anna Becker berichtet von einem Ort, der in der gesellschaftlichen Wahrnehmung unsichtbar ist, von dem die allermeisten nur sehr wenig wissen – und vielleicht auch gar nicht mehr wissen wollen.
Umso wichtiger ist dieser Podcast: um die Frauen und ihr Leben im Gefängnis sichtbar zu machen – aber auch, um sich von Anna Becker zum Nachdenken bringen zu lassen über unseren Umgang mit Menschen, die Fehler begangen haben.

#2.3 queer und gläubig #liebegewinnt

#2.3 queer und gläubig #liebegewinnt

Diakonin Denise Wessel über Diversität in Kirche und Theologie

Denise Wessel ist Diakonin und lebt gemeinsam mit ihrer Partnerin in Wien, wo sie als Sozialarbeiterin tätig ist und einen Master in Gender Studies macht. Sehr persönlich erzählt sie in unserem Podcast von ihren Erfahrungen als queere Studentin der Diakoniewissenschaften, vom Aufeinanderprallen verschiedenerer Lebens- und Glaubensvorstellungen. Hört man Denises eigene Geschichte, wird umso deutlicher, wie wichtig Diskussionen um mehr Diversität in Kirche und Theologie sind. Nicht zuletzt deshalb hat sie ihre Masterarbeit dem Thema Queere und lesbische Pfarrerinnen in drei Landeskirchen der EKD gewidmet. (Staffel 2, Folge 3) #liebegewinnt

Read more

Welche Hautfarbe hatte Jesus? Frag ’ne Pfarrerin!

Das neue Video-Projekt von BildungEvangelisch mit Pfarrerin Sabrina Kielon aus dem Dekanat Erlangen. Alle 2 Wochen eine neue Folge.

In der ersten Folge beleuchtet Sabrina Kielon in „YouTube gerechter Sprache“ die Frage nach Herkunft und Hautfarbe von Jesus. Ihr Auftreten ist jugendlich, sympathisch und locker – aber dabei immer wissenschaftlich fundiert. Wie von BE gewohnt, finden Sie die Quellen in der Videobeschreibung. Das schnell geschnittene und dynamische Format soll vor allem junge Erwachsene für kirchliche Bildungsthemen interessieren. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Welche Hautfarbe hatte Jesus? Definitiv nicht weiß. Was wir genau wissen, beleuchten wir in diesem Video.

Read more